Deutsche Bank DWS

In das moderne Bürogebäude integriert sind 32 Wintergärten, die mit exotischen Pflanzen wie tasmanischen Baumfarnen (Dicksonia), Cycas- Palmen (Cycas revoluta) und Euphorbien (Euphorbia eritrea) aus Afrika bepflanzt wurden.

Die Wintergärten leuchten als Fugen des Gebäudes in sattem Grün, tagsüber oder auch nachts. Sie tragen nach innen zu einer hohen Lebensqualität im Büro bei. Teilweise sind die Gärten in sich geschlossene, vollklimatisierte Systeme - wie Tropenhäuser des 19. Jahrhunderts. Andere sind nach außen und oben hin offen und werden als standortbedingte Dachgärten entwickelt. Andere wieder sind als Atriengärten mit integrierten Besprechungsräumen gedacht und verstehen sich als architektonische Gärten, die wie Kunstwerke zu betrachten sind. Der Garten im Innenhof des Gebäudes bildet als S-Form eine grüne Fuge zwischen Büronutzung und Wohnen. Ein Parterre aus Sträuchern (Buchsbaum) zieht sich als gewelltes Band um das Haus. Diese Wellen erinnern an Teeplantagen auf Ceylon oder riesige Lavendelfelder in der Provence.

Ort

:
Frankfurt, Deutschland

Typologie

:
Gewerbe, Hof

Projektstatus

:
Fertiggestellt

Bauherr

:
Allianz Real Estate

Kooperation

:
BRT Architekten

Jahr

:
2003

Fläche

:
2.000 m²

Bildrechte

:
Tim C. Kraus

Schlagwörter

:
Innenhof, Unternehmen, Buchsbaum, Wintergarten, Hof, Hochbeet, Bubikopf, Kakteen, Bambus, Farn

Projekt auf Übersichtskarte anzeigen