HDI Gerling

IM SPANNUNGSFELD VON ARCHITEKTUR UND LANDSCHAFT

Am Rande der Stadt Hannover, dort wo Wohnbau- und Gewerbeflächen ins Landschaftsschutzgebiet am Laher Graben auslaufen, liegt der neue Hauptsitz der HDI-Gerling Industrie Versicherung AG. Auf dem 40.000 m² großen Grundstück steht zentral ein Neubau, unter dem sich eine großflächige Tiefgarage befindet. Die dominierende Geometrie der Architektur mit den weicheren Elementen der Landschaft zu vereinen, war bei diesem Projekt eine ganz besondere Herausforderung.

LINIE, FLÄCHE, VOLUMEN

Wie ein großer Teppich sind die Außenanlagen linear gegliedert. Die vier Gebäudeflügel umspülend, verschmelzen die Parkflächen, Zugänge, Terrassen und Spielflächen mit dem Neubau zu einem Ganzen. Doch neben Rasen, befestigten Flächen und Schotter sind es vor allem die räumlichen Elemente, die dem Raum seinen Charakter geben. Mannshohe Gräser, unterschiedliche Hecken und Baumpflanzungen mit Weiden und Kirschen gliedern den Außenraum, ohne ihn dabei zu zerteilen. Es entsteht ein Raumgefüge mit hohem Wiedererkennungswert, welches gleichzeitig eine sehr hohe Vielfalt an Elementen und Situationen besitzt. Dazu tragen nicht zuletzt unterschiedliche jahreszeitliche Aspekte bei, die eine ähnliche Dynamik entwickeln wie die Natur gleich nebenan.

Ort

:
Hannover, Deutschland

Typologie

:
Hof, Gewerbe

Projektstatus

:
Fertiggestellt

Bauherr

:
HDI Gerling

Kooperation

:
Ingenhoven Architekten

Jahr

:
2011

Fläche

:
40.000 m²

Schlagwörter

:
Park, Gräser, Wasser, Eingang , Campus, Streifen, Teppich, Parkplatz, Headquarter, Firmensitz, Staude, Raster, Plattenstreifen

Projekt auf Übersichtskarte anzeigen