BID Ballindamm

Konzept

Zur Stärkung des Radverkehrs in Hamburg hat die Freie und Hansestadt beschlossen, die Radverkehrsanlagen rund um die Binnenalster zu erneuern. Betroffen sind dabei maßgeblich der Ballindamm, der Jungfernstieg und der Neue Jungfernstieg. Das Ziel der Neuplanung ist eine attraktive Gestaltung und deutliche Vergrößerung der Flächen für den Fuß- und Radverkehr rund um die Binnenalster. 

Das Gestaltungskonzept sieht eine hochwertige, einheitliche Materialkomposition für Straßen, Gehwege und Einfassungen vor. Alsterseitig können Fußgänger auf einer offen gestalteten Promenade laufen und durch die Auslichtung der Sträucher zwischen den Bäumen und der verbreiterten Fläche den Blick auf die Alster genießen.

Entwurf

In Abstimmung mit der Stadtplanung und dem Bezirksamt Hamburg Mitte wird ein hochwertiger Granitstein in dem Format 30x60x10 cm für die Gehwege und 30x15x12 cm für die Parkstände eingesetzt. Die Natursteinplatten werden von der durch das Bezirksamt gesetzten Hamburger Kante bis an die Fassaden bündig verlegt, sowie für die Promenade entlang der Alster. Als Sitzelemente wurden Bänke und Stühle aus Stahl mit einer Holzauflage eingebaut. Anthrazitfarbene Fahrradbügel, Abfallbehälter und Poller fügen sich in das Gesamtbild der Stadt ein. Baumneupflanzungen, Tilia cordata, spenden im Sommer Schatten und sorgen für ein angenehmes Stadtklima.

Ort

:
Hamburg

Typologie

:
Platz & Stadtraum

Status

:
Fertiggestellt

Bauherr

:
Stadt Hamburg

Jahr

:
2021

Fläche

:
28.000 m²

Schlagwörter

:
BID, BBD, Wasser, Granit, Pflanzbeet, Aufenthalt, Fahrradstraße

Projekt auf Übersichtskarte anzeigen