BID Mönckebergstraße

Konzept

Die Mönckebergstraße befindet sich im Stadtteil Hamburg-Altstadt, im Bezirksamtsbereich Hamburg-Mitte. Die Straße verläuft zwischen dem Hauptbahnhof und dem Rathaus auf rund 800 Metern Länge. In der Mönckebergstraße gibt es aktuell kaum attraktive Angebote, um im öffentlichen Raum zu verweilen. Die Möblierung ist uneinheitlich, ungepflegt, unzureichend und Teile des Bestandes fehlen. Im Rahmen des BID ist daher die Aufstellung repräsentativer und hochwertiger Sitzmöbel, Fahrradbügel und Poller entlang des Möblierungsstreifens der Mönckebergstraße und in der Spitalerstraße im Bereich um das Starbucks Café vorgesehen. Das Ziel ist die Verbesserung der Aufenthaltsqualität und Attraktivität des öffentlichen Raums. 

ENTWURF

Gemäß bisherigen Abstimmungen wurde beschlossen, im BID Mönckebergstraße eine einheitliche Möblierung aufzustellen. Hierzu zählen einheitliche Sitzbänke, Fahrradbügel und Poller. In der Mönckebergstraße selbst werden Bankgruppen aus vier Einzelelementen aufgestellt, die sich gestalterisch an der Möblierung der Stadthausbrücke orientieren. Rund um das Starbucks Café am Mönckebergbrunnen ist die Platzierung von vier großen Rundbänken mit Holzauflage unter dem Blätterdach der vorhandenen Platanen vorgesehen.

Ort

:
Hamburg

Typologie

:
Platz & Stadtraum

Status

:
Fertiggestellt

Bauherr

:
Otto Wulff BID-Gesellschaft mbH

Jahr

:
2020

Fläche

:
20.000 m²

Schlagwörter

:
BID, BMÖ, Stadtraum, Fußgängerzone, Hamburg, Sitzelemente, Einkaufsstraße

Projekt auf Übersichtskarte anzeigen