Platz der Luftbrücke

Der neue Platz der Luftbrücke

In Vielfalt geeint. Wie zwei unvollendete Symphonien stellen sich die beiden städtebaulichen Rahmen des Platzes der Luftbrücke dar. Zum einen das Ensemble der beiden Kopfbauten von Bruno Möhring westlich des Tempelhofer Damms, zum anderen das Flughafengebäude von Ernst Sagebiel mit dem Luftbrückendenkmal und Ehrenhof im Osten. Durch gezielte Maßnahmen soll die Vielfalt und die Besonderheit der einzelnen Orte erhalten bleiben, gleichzeitig aber auch eine Identität durch einen gestalterischen Verbund dieser geschaffen werden.

Der Entwurf für den neuen Platz der Luftbrücke zeichnet einen zusammenhängenden, erlebbaren Stadtraum, der einen urbanen Kontrapunkt zur angrenzenden großen, landschaftlichen Tempelhofer Freiheit setzt. In allen Maßstäben und Ebenen lebt der Entwurf von Elementen und Motiven, die Bezüge schaffen zum Ort, der Geschichte und den Menschen. Er lebt von Kontrasten zwischen Offenheit und Geborgenheit, weichen und harten oder grünen und steinernen Plätzen, rauen und glatten, hellen und dunklen, modernen und traditionellen Materialien.

Die neue Formensprache zeigt die Transformation des Ortes und lässt die städtebaulich heterogene Situation zusammenwachsen. Gleichzeitig bezieht sie sich an jeder Stelle auf die Geschichte der einzelnen Teilbereiche. Die Materialsprache zeichnet dieses Bild nach. Neue Elemente werden durch neue Materialien in einen vorhandenen Teppich aus den für den Ort und die Stadt Berlin typischen eingefügt.

 

Ort

:
Berlin

Typologie

:
Platz & Stadtraum

Projektstatus

:
Wettbewerb, 1. Preis

Bauherr

:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin, Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Grün Berlin GmbH , Tempelhof Projekt GmbH

Kooperation

:
Argus Verkehrsplanung GmbH, BWS GmbH, Hamburg

Jahr

:
2018

Fläche

:
60.000m²

Schlagwörter

:
PLB, Tempelhof, Kaiserkorso, Ideen- und Realisierungswettbewerb, Gartendenkmal, Luftbrückendenkmal, Flughafen, Gesamtentwicklung, Wasser, Beton, Raseninsel, Denkmalpflege, Wasserspiel, Geschichte, Kleinpflaster, Barrierefreiheit, ÖPNV, Versickerung

Projekt auf Übersichtskarte anzeigen